Jahresbericht für das Jahr 2022

Liebe Freunde und Unterstützer,

Das letzte Jahr startete wieder mit einer Soforthilfe, nachdem zum Jahreswechsel ein starker Taifun den Norden Mindanaos verwüstete. Auch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter aus Butuan fuhren nach Norden, um den Menschen vor Ort zu helfen. Mithilfe Ihrer Spenden konnten wir Baumaterialien und Nahrungsmittel an die Familien weitergeben. Für die Kinder gab es ein spezielles Programm mit einer warmen Mahlzeit.

Erste Hilfe nach dem Taifun auf den Philippinen

Unsere Patenkinder werden inzwischen immer älter und inzwischen studieren einige von ihnen oder machen eine Ausbildung. Neben den 50 Patenschaften für die Schule haben wir nun 17 Studenten/

Auszubildende, die über unseren Studienfonds finanziert werden. Dieses Jahr werden zwölf weitere Schüler ihren Schulabschluss erlangen und dann ggf. anfangen zu studieren.

Bei Spenden für den Studienfonds bitte diesen als Betreff auf der Überweisung angeben.

Unsere erste Studienabsolventin. Mit Hilfe des Studienfonds hat sie ihren Abschluss in Pädagogik gemacht.

Update zu den Mikrokrediten:

Vor einiger Zeit verteilten wir Mikrokredite an Familien in unserem Projekt in Butuan auf den Philippinen. Die Familien taten sich zu zweit zusammen. Nachdem die erste Familie den Kredit erhalten, das Projekt umgesetzt und die Gelder zurückgezahlt hat, erhielt die zweite Familie den Kredit. So konnten sich die Familien gegenseitig unterstützen und beraten, was zu sehr guten Ergebnissen führte.

Die Mikrokredite halfen zu einer Vielzahl an Existenzgründungen, wie hier der Aufbau eines kleinen Geschäfts. 

Aufgrund der zu erwartenden hohen Anzahl an Studenten, Studentinnen und Auszubildenden, liegt dieses Jahr vor allem der Fokus auf dem Studienfonds.

Außerdem werden die Planung mit unseren neuen Kooperationspartnern im Norden Mindanaos vertieft. Dort möchten wir gemeinsam mit Studenten und Studentinnen der Hochschule Kaiserslautern ein Haus aus Bambus bauen, das von den dortigen Familien leicht nachgebaut werden kann.

    Übersicht Finanzen 2022:

    EinnahmenAusgaben
    Mitgliedsbeiträge: 70 €Verwaltungskosten: 446 €
    Patenschaften: 9.335 €Philippinen: 20.371,73 €
    Studienfonds: 1.725 €Kenia: 500 €
    Weitere Spenden: 10.043 € 
    Gesamteinnahmen: 21.173 €Gesamtausgaben: 21.317,73 €

    Rückblickend sind wir mit unseren Projekten sehr zufrieden und freuen uns über den engen Kontakt und die gute Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern in Haiti, Kenia und auf den Philippinen.

    Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass unsere Arbeit auch weiterhin gelingen kann.

    Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

    Nothilfe auf den Philippinen

    Am Donnerstag und Freitag ist der Taifun „Rai“ über den Norden Mindanaos gefegt und hat eine Schneise der Zerstörung hinterlassen. Viele Inseln sind noch von der Außenwelt abgeschnitten. In der Stadt Surigao und den vorgelagerten Inseln wurden die meisten Häuser abgedeckt. Viele Menschen stehen jetzt vor Weihnachten vor dem Nichts.

    Wir sammeln Spenden für die Menschen im Katastrophengebiet. Einige unserer Kontakte und Freunde vor Ort haben sich bereit erklärt, in das Gebiet zu reisen und die Menschen zu unterstützen. Wir benötigen Baumaterialien, Trinkwasser und Nahrungsmittel.

    Bitte gebt als Betreff der Überweisung „Nothilfe Philippinen“ an.

    Unser Projekt der Kinderpatenschaften in Butuan City ist anscheinend nicht stark betroffen. Da vielerorts das Strom- und Handynetz ausgefallen ist, ist eine Kommunikation derzeit noch schwierig.

    Corona Nothilfe auf den Philippinen

    Nachdem uns ein Hilferuf von unseren Freunden auf den Philippinen erreicht hat, haben wir eine Spendenaktion für die Familien vor Ort gestartet. Aufgrund der Ausgangssperre haben die meisten Familien ihr Einkommen verloren. Bei den meisten wird das Geld knapp und sie haben große Probleme Nahrungsmittel zu versorgen.

    Dank Ihrer Unterstützung können wir alle zwei Wochen Hilfspakete mit Nahrungsmitteln und Hygienesets an bedürftige Familien verteilen. Diese sind für die unkomplizierte Hilfe sehr dankbar.

    Wenn Sie unsere Spendenaktion unterstützen möchten, dann verwenden Sie das Stichwort „Corona Nothilfe“ bei Ihrer Überweisung. Vielen Dank!