Nothilfe auf den Philippinen

Am Donnerstag und Freitag ist der Taifun „Rai“ über den Norden Mindanaos gefegt und hat eine Schneise der Zerstörung hinterlassen. Viele Inseln sind noch von der Außenwelt abgeschnitten. In der Stadt Surigao und den vorgelagerten Inseln wurden die meisten Häuser abgedeckt. Viele Menschen stehen jetzt vor Weihnachten vor dem Nichts.

Wir sammeln Spenden für die Menschen im Katastrophengebiet. Einige unserer Kontakte und Freunde vor Ort haben sich bereit erklärt, in das Gebiet zu reisen und die Menschen zu unterstützen. Wir benötigen Baumaterialien, Trinkwasser und Nahrungsmittel.

Bitte gebt als Betreff der Überweisung „Nothilfe Philippinen“ an.

Unser Projekt der Kinderpatenschaften in Butuan City ist anscheinend nicht stark betroffen. Da vielerorts das Strom- und Handynetz ausgefallen ist, ist eine Kommunikation derzeit noch schwierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.